Hauptinhalt

Sächsischer Digitalpreis 2022

Die Nominierten für den Sächsischen Digitalpreis stehen fest - Online-Publikums-Voting ist gestartet!

Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) verleiht in diesem Jahr zum ersten Mal den »Sächsischen Digitalpreis«. Am 29. November 2022, 10:00 Uhr startet das »Publikums-Voting«, bei dem die Plätze 1 bis 3 vergeben werden. Bis zum 9. Dezember, 10:00 Uhr können Bürgerinnen und Bürger für ihren Favoriten abstimmen. Kurzfilme sowie weitere Informationen zu den Nominierten und zum Voting finden Sie auf dieser Website.

Eine vom SMWA berufene Jury aus Expertinnen und Experten hat aus den eingegangenen Bewerbungen die Nominierten ausgewählt. Aufgrund der Vielzahl an sehr guten und unterschiedlichen Einreichungen fiel die Auswahl der Nominierten nicht leicht. Grundlage der Entscheidung waren neben dem Innovationsgrad und technischen Fortschritt, u. a. der gesellschaftliche Mehrwert, Nachhaltigkeit und Resilienz sowie die Faktoren Skalierbarkeit, Vorbildwirkung und Informationssicherheit.

Der Sächsische Digitalpreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt bis zu 165.000 Euro dotiert. Er wird jeweils in den Kategorien »Wirtschaft«, »Gesellschaft« und »Open Source« vergeben.

In der Kategorie »Wirtschaft« werden unternehmerische Leistungen prämiert, die einen hohen Innovationsgrad aufweisen und somit einen positiven Beitrag zur digitalen Transformation leisten. Die Kategorie »Gesellschaft« zielt auf innovative, digitale Lösungen ab, die einen spezifischen gesellschaftlichen Mehrwert stiften. In der Kategorie »Open Source« wird ein besonderes Augenmerk auf gemeinwohl-fördernde Innovationen auf Open-Source-Basis gelegt.

Bewerben konnten sich alle, die ein passendes Projekt und ihren Sitz im Freistaat Sachsen haben. Wettbewerbsbeiträge müssen im Freistaat Sachsen durch die Bewerberin/den Bewerber entwickelt und umgesetzt worden sein.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Sächsischen Digitalpreises werden von Staatsminister Martin Dulig bei der Digitalkonferenz „forum sachsen digital 2022“ am 14. Dezember 2022 im Alten Schlachthof in Dresden bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Die Preise

Der Sächsische Digitalpreis ist mit insgesamt bis zu 165.000 Euro Preisgeld dotiert. Die Preistragenden erhalten in der jeweiligen Kategorie ein Preisgeld entsprechend nachfolgender Staffelung:

  1. Preis: 25.000 Euro
  2. Preis: 15.000 Euro
  3. Preis: 10.000 Euro

Der Preis umfasst neben der Auszeichnung (Preisgeld, Urkunde und/oder Trophäe), die Erstellung eines kurzen Filmbeitrages sowie die Aufnahme in das Netzwerk der Digitalagentur Sachsen. Darüber hinaus werden diese anlassbezogen in die Öffentlichkeitsarbeit des Sächsischen Digitalpreises eingebunden.

Zusätzlich kann im Rahmen des Wettbewerbs auch ein Sonderpreis der Jury vergeben werden. Dieser ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro dotiert.

Das Wettbewerbsverfahren

  1. Bewerbungsphase:
    Die Bewerbung für den Sächsischen Digitalpreis ist vom 19. Juli, 10 Uhr bis zum 9. September 2022, 18 Uhr möglich.
  1. Wettbewerbsverfahren:
    • Auswahl durch die Fachjury: Die Jury aus Expertinnen und Experten aus der regionalen und überregionalen Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden sowie Verwaltung, wählt aus den eingegangenen Bewerbungen zunächst drei Nominierte je Kategorie aus.
    • Über das Publikumsvoting werden abschließend die Plätze 1 bis 3 vergeben. Hierfür werden für die Nominierten Kurzfilme produziert und auf der Website präsentiert. Das Publikumsvoting ist für den November 2022 geplant.
  1. Preisverleihung:
    Die Preisverleihung erfolgt öffentlichkeitswirksam auf der Veranstaltung forum.sachsen.digital, am 14. Dezember 2022. 

Übersicht der Nominierten in der Kategorie "Wirtschaft"

Schnelleinstieg der Portalthemen

     

    Übersicht der Nominierten in der Kategorie "Gesellschaft"

    Schnelleinstieg der Portalthemen

       

      Übersicht der Nominierten in der Kategorie "Open Source"

      Schnelleinstieg der Portalthemen

         
        zurück zum Seitenanfang