Portalthemen

Schnelleinstieg der Portalthemen

    Hauptinhalt

    Digitaltag am 18. Juni 2021 

    Mit dem jährlich stattfindenden Digitaltag werden die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung beleuchtet und gemeinsam diskutiert. Ziel ist es, die digitale Teilhabe für alle zu fördern.

    Das breite Spektrum der Digitaltisierung wird an diesem Tage zusammengebrach. Auf der Aktionslandkarte finden Sie alle bisher angemeldeten bundesweiten und sächsischen Veranstaltungen.

    Digitalisierung lebt vom Mitmachen. Deshalb steht der Digitaltag allen offen. Alle können sich mit eigenen Aktionen einbringen – ob Privatpersonen, Vereine, Unternehmen oder öffentliche Hand, ob mit einer Aktion vor Ort oder online. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Hier finden Sie einen Aktionsleitfaden zur Gestaltung Ihrer eigenen Aktion

    Beteiligen Sie sich an der Konferenz zur Zukunft Europas

    Dies ist Ihre Gelegenheit, sich Gehör zu verschaffen und mitzuteilen, in welchem Europa Sie leben möchten, um so unsere Zukunft mitzugestalten. Dreh- und Angelpunkt der Konferenz zur Zukunft Europas ist die mehrsprachige digitale Plattform, auf der Ideen, wie Europa gestaltet werden soll, zur Diskussion gestellt, Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Konferenz angekündigt oder deren Ergebnisse präsentiert werden. Bürgerinnen und Bürger können sich in den 24 Amtssprachen austauschen, dabei werden die Texte qua Maschinenübersetzung in der jeweiligen Sprache zur Verfügung gestellt. Vorgegeben sind neun Themenfelder, die für die Zukunft Europas von besonderer Bedeutung sind. 

    Alle Beiträge und Veranstaltungsergebnisse werden gesammelt, analysiert, überwacht und öffentlich zugänglich gemacht. Die wichtigsten Ideen sollen in den europäischen Bürgerforen und den Plenarversammlungen diskutiert und schließlich in die Schlussfolgerungen der Konferenz eingehen. Neben den einzelnen Bürgerinnen und Bürgern sind auch nationale oder regionale Parlamente, nationale und lokale Behörden sowie Organe der Zivilgesellschaft aufgefordert, sich zu beteiligen.

    Aktuelles zu Sachsen Digital

    Aus dem Koalitionsvertrag 2019-24:
    Die Koalitionsparteien haben sich darauf geeinigt, die digitale Transformation auch in der aktuellen Legislaturperiode weiter voranzutreiben und die Chancen der Digitalisierung künftig noch stärker zu nutzen. Dabei wird insbesondere auf die Unterstützung und Beratung von KMU, die Ausweitung der digitalen Angebote für Bürger, die Stärkung der Teilhabechancen mittels schulischer und außerschulischer Medienbildungsangebote sowie auf den intensiven Ausbau der digitalen Infrastruktur gesetzt. Bei der Bewältigung dieser Querschnittsaufgabe möchte der Freistaat außerdem mehr Wert auf die Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit legen.

    Planungsstand Digitalagentur

    Das SMWA befindet sich derzeit in der Abstimmung zum Gründungsfahrplan und optimaler Aufbaustruktur der Agentur. Weitere Informationen folgen.

    #Gehashtagt

    Aktuelles zur Arbeit von Sachsen Digital und weitere interessante Informationen rund um das Thema Digitalisierung finden Sie auch auf den SMWA-Kanälen bei Facebook und Twitter unter dem Hashtag #SachsenDigital

    Medienservice

    zurück zum Seitenanfang